Jahreshauptversammlung Berichtsjahr 2017

Neue Wehrführung und Jugendwarte gewählt

(18.03.2018) Am vergangenen Freitag fand die alljährliche Jahreshauptversammlung der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Dreieichenhain im Gerätehaus in der Dorotheenstraße statt. Wehrführer Heinrich Graf berichtete den anwesenden Mitgliedern aus Einsatzabteilung sowie Alters- und Ehrenabteilung und den Gästen aus Politik und Stadtverwaltung vom vergangenen Jahr. So rückte die Feuerwehr Dreieichenhain zu 136 Einsätzen aus, darunter größtenteils Hilfeleistungseinsätze (50) und Brandmeldeanlagen (49). Die Zahl der gelöschten Feuer belief sich auf 25. Zudem wurden 36 Brandsicherheitsdienste unter anderem am Weihnachtsmarkt und den Burgfestspielen geleistet.
Im Vergleich zum Vorjahr (125 Einsätze) stieg die Anzahl der Einsätze, obwohl es im vergangenen Jahr lediglich einen Unwettereinsatz gab. Den Fahrzeug- und Gerätebestand bezeichnete Heinrich Graf als zufriedenstellend, das Mannschaftstransportfahrzeug sei dringend ersetzungsbedürftig und auch die vor einigen Jahren ausgemusterte Drehleiter sei bislang nicht ersetzt worden. Als gelungene Veranstaltungen führte er die vom Verein finanzierte Heißausbildung für die Atemschutzgeräteträger in Kühlsheim, den Tag der offenen Tür sowie die Brandschutzerziehung an der Grundschule an.

Im Anschluss folgten die Neuwahlen von Wehrführung, Jugendwarten und Ausschuss. Dabei wurde Heinrich Graf in seinem Amt als Wehrführer für weitere fünf Jahre bestätigt. Sein bisheriger Stellvertreter Tim Schoemaker trat nicht mehr zur Wahl an, sein Amt übernahm Dominik Matheis, der bislang das Amt des Jugendwartes begleitete. Selbiges übernahm Jan Kuch, der künftig von seinem Stellvertreter René Rietscher unterstützt wird. Die weiteren Mitglieder des Feuerwehr-Ausschusses Philipp Schwab, Gerätewart René Graf und Atemschutzgerätewart Kai Kaffanke, Thorsten Groß, Michael Jung sowie der im Amt bestätigte Vertreter der Alters- und Ehrenabteilung Horst Conté wurden von der Versammlung wiedergewählt.


v.l.n.r: Stellv. Stadtbrandinspektor Pasquale Bonifer, Bürgermeister Dieter Zimmer, ehrenamtlicher Stadtrat Heinz Stöhs, Niklas Kaboth, stellv. Jugendwart René Rietscher, stellv. Wehrführer Dominik Matheis, René Graf, Niklas Berk, Jan Ziorkewicz, Sven Knappe, Marcel Graf, Robin Winkel, erster Stadtrat Martin Burlon, Tim Schoemaker, Leon Jung, Stadträtin Renate Borgwald, Stadtverordnetenvorsteherin Bettina Schmitt, Wehrführer Heinrich Graf. Nicht im Bild: Jugendwart Jan Kuch


Abschließend nahmen der stellvertretende Stadtbrandinspektor Pasquale Bonifer, Erster Stadtrat Martin Burlon sowie Bürgermeister Dieter Zimmer noch die Beförderungen, Ernennungen und Ehrungen vor. So erhielten Thomas Keim für 20 Jahre und Frank Graf für 30 Jahre aktiven Feuerwehrdienst die Anerkennungsprämie des Landes. Befördert wurden Tim Schoemaker zum Oberlöschmeister, Dominik Matheis zum Löschmeister, René Graf zum Hauptfeuerwehrmann, René Rietscher und Niklas Kaboth zum Oberfeuerwehrmann, sowie Marcel Graf, Sven Knappe und Niklas Berk zum Feuerwehrmann. In die Reihen der Einsatzabteilung wurden Robin Winkel und Jan Ziorkewicz als Feuerwehrmann-Anwärter aufgenommen.

Als anstehende Termine nannte Heinrich Graf die Ganztagesübung am 07. April sowie das geplante Osterfeuer der Burgkirchengemeinde im Burggarten am Morgen des Ostersonntags und schloss die Veranstaltung nach rund zwei Stunden.

 

Design by: LernVid.com