Gemeinschaftsübung der FFW Dreieichenhain und FFW Götzenhain
 
Datum: 19.04.2011
Uhrzeit: 19.30 Uhr
Einsatzort: Kreuzwiesenstraße
Einsatzart: Brandeinsatz
 
Gemeldete und angenommene Lage der alarmierten Einsatzkräfte:
 
Das Meldebild für die eingesetzten Einsatzkräfte sah wie folgt aus: F2Y – Brennt Wohnung im 1. Stock, 2 vermisste Personen.
Der Angrifftrupp der ersten Einsatzkräfte aus Dreieichenhain rüstet sich mit Atemschutz für den ersten Innenangriff aus, um nach den vermissten Personen zu suchen. Zeitgleich wurde eine ständige Wasserversorgung aufgebaut und ein weiteres Rohr vorbereitet. Die weiteren eintreffenden Kräfte aus Götzenhain stellten einen Sicherungstrupp bereit und unterstützen den Wassertrupp des 6/46 beim Aufbau der Wasserversorgung mit einer Schlauchhaspel.
Die Feuerwehr Sprendlingen unterstützte die Übung der beiden Wehren mit ihrer Drehleiter mit Korb. So konnte die erste Persone, bereits nach kurzer Zeit vom Dach gerettet werden.
Im Laufe der Übung wurden alle Brandstellen im Gebäude gelöscht und die weiteren vermissten Personen gerettet werden. Die Zusammarbeit der Wehren Götzenhain und Dreieichenhain hat gut funktioniert. Dank geht an Marco Engel und Kai Kaffanke für die kurzfristige Ausarbeitung der Gemeinschaftsübung.
 
 

Neuer Vereinsvorstand der Feuerwehr Dreieichenhain gewählt
Vorstand blickt auf erfolgreiches Jahr zurück

 

Der Verein der Freiwilligen Feuerwehr Dreieichenhain hatte am vergangenen Freitag den 08.04.2011 seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung geladen. Nach 15 Jahren, gab es an diesem Abend einen ganz besonderen Punkt auf der Tagesordnung: Die Wahl eines neuen Vorstandes.
Nachdem die Versammlung gegen halb neun eröffnet, die knapp 45 anwesenden Mitglieder begrüßt und den Toten gedachte wurde, folgten die Berichte des Vorstandes. Der Verein blickte auf ein erfolgreiches und volles Jahr zurück, indem nicht nur die eigene Fastnachtssitzung im Februar und die Löschzugparty im März ein voller Erfolg war. Ebenso konnten am Tag der offenen Tür im September gemeinsam mit der Einsatzabteilung die zahlreichen Besucher begeistert werden.


Durch die Entlastung des alten Vorstandes und der Wahl eines Wahlleiters folgte nun die Aufstellung eines neuen geschäftsführenden Vorstandes. Abgelöst werden mussten nun neben dem Vorsitzenden Horst Conté und seinem Stellvertreter Ralf Lenhardt auch das Amt des Rechnungsführers Bernd Daubert, des Schriftführers Bernd Raab und des Pressewartes Harald Stanzel. Der noch amtierende Vorstand schlug je ein Mitglied für die zu besetzenden Positionen vor. Nach der geheimen Wahl durch die Mitglieder stand nun der für die nächsten fünf Jahre gewählte Vorstand fest: Vorsitzender ist Philip Grühn und stellvertretender Vorsitzender ist Peter Daubert, als Rechnungsführer wurde Nicole Hildebrandt gewählt, das Amt des Schriftführers wird durch Yvonne Sehring besetzt und den Pressewart übernimmt Daniel Steinbrecher.
Wie bereits am Abend der Jahreshauptversammlung, bedankt sich der neue Vereinsvorstand für das außerordentliche Engagement der letzten Jahre und das entgegengebrachte Vertrauen bei allen Mitgliedern des alten Vorstandes recht herzlich.


Der Verein gab an diesem Abend ebenso bekannt, dass die Ehrenmitgliedschaft an das Ehepaar Gerda und Ludwig Jung für die von ihnen in den ganzen Jahren geleistete Hilfe verliehen wird. Durch die alljährliche Bereitstellung privater Fläche für den Dreieichenhainer Weihnachtsmarkt und die große Hilfe für die Freiwillige Feuerwehr Dreieichenhain, bedankt sich der Verein recht herzlich.
Außerdem wurde auch dieses Jahr wieder ein Vereinsausflug geplant. Das Ziel wird dieses Mal das Technikmuseum in Sinsheim sein. Auch wurde ein Antrag zur Neubildung eines Fest- und Organisationsausschusses stattgegeben. Dieses wird sich in Zusammenarbeit mit dem Vorstand um die im Jahr anstehenden Veranstaltungen und Feste kümmern. Der Vorstand wird nun bei der Planung, Organisation und Durchführung durch Jacqueline Conté, Peter Nees, Stephan Piatkowski, Michael Jung und Patrick Engel unterstützt. Ebenso setzt sich der Ausschuss für neue Ideen sowie mögliche Veränderungen oder Verbesserungen von Veranstaltungen zusammen. Die Jahreshauptversammlung konnte nach knapp zwei Stunden geschlossen. Der neue Vorstand freut sich auf eine gute Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Dreieichenhain.


Text: Daniel Steinbrecher/Foto: J. Conté

 

Von links hinten:        Harald Stanzel, Philip Grühn, Bernd Raab, Peter Daubert, Ralf Lenhardt,
                                 Horst Conté, Nicole Hildebrandt, Yvonne Sehring
Nicht auf dem Bild:    Bernd Daubert, Daniel Steinbrecher

 

F2 Dachstuhlbrand am späten Abend

Die Freiwillige Feuerwehr Dreieichenhain wurde am 18.03.2011 gegen halb zwölf zu einer Feuermeldung gerufen. Die alarmierten Kräfte gingen zunächst von einem Dachstuhlbrand im Hagenring aus. Nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellte sich glücklicherweise schnell heraus, dass es sich lediglich um einen Kaminbrand handelte, der durch einen aufmerksamen Nachbarn in den späten Abendstunden gemeldet wurde. Mitalarmiert wurden die Kameraden aus Götzenhain und Sprendlingen, die die Dreieichenhainer Kräfte insgesamt mit einem Trupp unter umluftunabhängigem Atemschutz und der Drehleiter mit Korb unterstützten. Verständigt wurden ebenso der DRK Ortsverband Dreieich, die Stadtwerke Dreieich für die Freischaltung der stromführenden Freileitung auf dem Dach und ein Schornsteinfeger für die anschließende Übergabe der Einsatzstelle. Eine auf dem Dach installierte Photovoltaikanlage wurde trotz des starken Funkenflugs nicht beschädigt, jedoch wurde der Kamin etwas in Mitleidenschaft gezogen. Der Kamin wurde durch die Feuerwehr gekehrt, brennende Asche und Holz abgelöscht und aus dem Schacht entfernt. Die Einsatzdauer belief sich auf ca. zwei Stunden, es waren insgesamt etwa 25 Einsatzkräfte vor Ort.


Weitere Informationen und Bilder entnehmen Sie bitte dem Einsatzbericht

 
Nach dem Umzug zum Löschen
 
Zum Glück gab es keinen richtigen Brand, doch einige der Fastnachtsbesucher am Götzenhainer Umzug ließen es sich nicht nehmen, ihren Brand durch die Freiwillige Feuerwehr Dreieichenhain stillen zu lassen. Erstmalig wurde der jährliche Krebbelkaffee unter neuem Namen ausgetragen und nur die Besucherzahlen an diesem Nachmittag sagen, dass die Löschzugparty im Feuerwehrgerätehaus ein voller Erfolg war. So ließen es sich die Fastnachter nicht nehmen, das Ende der Veranstaltung um zwei Stunden nach hinten zu verschieben. Der Verein der Freiwilligen Feuerwehr Dreieichenhain zeigte sich auch nach dem verlängerten Standdiensten sehr zufrieden: "Wir haben es geschafft, neben unseren Stammbesuchern auch einigen jüngere Besucher gewinnen zu können und das mit bis jetzt noch wenig neuer Werbung. Für das nächste Jahr sind wir sehr optimistisch, noch mehr junges Publikum begrüßen zu dürfen."
 
Neben den alljährlich verkauften frischen Krebbeln, Würstchen und Getränken fand die neu ins Leben gerufene Bar für Sekt, Schnäpse und eine Auswahl von Longdrinks großen Andrang. Mit guter Musik und Tanz ging es in den Abend hinein. Als kleine Höhepunkte des Nachmittags erfreuten die Fastnachter der Freiwilligen Feuerwehr Dreieichenhain die Gäste mit einigen exklusive Ausschnitten der Fastnachtssitzung 2011. Direkt nach dem Umzug gab der Musikverein Offenthal ein paar Stücke zum Besten und brachte die Stimmung auf hochtouren. Mit der Löschzugparty blicken die Fastnachter auf eine erfolg- und terminreiche Saison 2011 zurück und hoffen auf eine ebenso gelungene Sainson 2012.
 

Feuerlöscherausbildung bei der Feuerwehr Dreieichenhain

Am Tag der offenen Tür wurde von der Feuerwehr Dreieichenhain für den interessierten Besucher eine Feuerlöscherunterweisung angeboten. Am Samstag den 02.10.10 war es dann soweit. Im Feuerwehrhaus gab es dann zuerst einen theoretischen Teil, wann setzte ich einen Feuerlöscher ein, welche Feuerlöscher gibt es, was für Löschmittel sind in einem Löscher und was muss ich im Ernstfall beim löschen beachten um den Feuerlöscher effektiv einsetzen zu können. Anschließend ging es dann auf ein Übungsgelände wo der praktische Umgang geübt wurde. Und das das nicht immer einfach ist, bestätigten in Gesprächen  die Teilnehmer. Von brennenden Küchenmöbeln, Mülleimerbränden, Elektrogeräte und anderen Gegenständen wurde berichtet und was dann bei den Löschversuchen nicht optimal gelaufen ist. Es war auf jeden Fall für die Teilnehmer ein gelungener Nachmittag, der auch die nötige Sicherheit im Umgang mit Feuerlöschern vermittelt hat. Nach der Ausbildung konnte noch das Feuerwehrhaus besichtigt werden und man konnte sich über die Arbeit der Feuerwehr informieren.

Wer Fragen zu diesem Thema hat oder wer sich gerne über die Feuerwehr informieren und Mitglied werden will, kann sich bei der Freiwilligen Feuerwehr Dreieichenhain jeden Dienstagabend in der Dorotheenstr. in Dreieichenhain ab 20:00 Uhr melden.

 

Feuerlöscherausbildung Okt 2010

 

Weitere Bilder zur Feuerlöscherausbildung finden Sie im Fotoalbum: hier klicken!

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 6

Design by: LernVid.com